Fotoausstellung in der Mediathek

„Wenn es Nacht wird in Kehl und Straßburg“ heißt die Ausstellung des Fotografen Günter Müller, die von Dienstag, 13. August, bis Freitag, 8. November, in den Räumen der Mediathek zu sehen ist. Sie zeigt Fotografien, die während der blauen Stunde – also in der Zeit gleich nach Sonnenuntergang – und in der Nacht in Kehl und Straßburg entstanden sind.

Egal ob Passerelle des Deux Rives, die Tram, der Bahnhof, das im Sommer illuminierte Münster oder die romantischen Ansichten der Ill in Straßburg: Günter Müller schafft es mittels Stativ und langer Belichtungszeit, die Motive mit besonderen fotografischen Effekten und einem intensiven Farbenspektrum abzulichten.
Der 67-Jährige Kehler fotografiert bereits seit seinem 19. Lebensjahr und kaufte sich von seinem ersten Gehalt eine Praktica Nova Spiegelreflexkamera, die noch über keinerlei Elektronik verfügte. Erst im Januar 2007 begann auch für ihn mit seiner ersten digitalen Spiegelreflexkamera das Zeitalter der digitalen Fotografie. In der Auswahl seiner Motive ist er kaum festgelegt. Menschen, Berge, Details aus der Natur, altes und marodes oder moderne Architektur: Bei jeder Aufnahme nimmt sich Günter Müller Zeit für eine möglichst optimale Bildgestaltung. In der Mediathek ist er bereits durch mehrere Reisevorträge wie beispielsweise über Namibia oder die Ortenau bekannt.

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de