Förderung für Kulturprojekte

Für ihre Kulturprojekte im kommenden Jahr können Kunstschaffende ab sofort Fördermittel beim städtischen Kulturbüro beantragen. Voraussichtlich werden auch im Jahr 2022 rund 10 000 Euro zur Verfügung stehen, die an Kunst- und Kulturschaffende mit für Kehl spannenden Projekten ausgeschüttet werden sollen. In ihrer Kunstform sind die Antragstellerinnen und Antragsteller frei. So können beispielswiese ein multikulturelles Orchester, eine Street-Art-Ausstellung mit Kindern und Jugendlichen oder eine Theaterinszenierung auf die Beine gestellt werden. „Besonders gute Chancen haben Projekte, die Lücken im Kehler Kulturangebot schließen“, sagt Stefanie Bade, Leiterin des Kulturbüros. Interessierte reichen bis Donnerstag, 28. Oktober, eine Projektbeschreibung und einen Kostenplan ein, anschließend entscheidet eine Jury, für welches Vorhaben Fördergelder bewilligt werden. Ebenfalls förderfähig sind grenzüberschreitende Kulturprojekte. Allerdings ist es nicht möglich, ein Projekt durch die Stadt fördern zu lassen, das bereits durch den Eurodistrikt finanziell unterstützt wird. Eine Vielzahl an Projekten ist in den vergangenen Jahren bereits gefördert worden, darunter Poetry Slams und Theaterproduktionen. Die Antragsformulare können unter www.kultur.kehl.de heruntergeladen oder direkt im Kulturhaus abgeholt werden. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung kann ebenfalls auf der Webseite des Kulturbüros eingesehen werden. Bei Fragen sind die Mitarbeitenden des Kulturbüros telefonisch unter 07851 88-2602 erreichbar.

 

Bekanntmachungen & Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Rathausplatz 1 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de